RATGEBER

Badezimmer-Beleuchtung
6 Hacks für mehr Funktionalität & Feelgood-Ambiente

Die Lichtplanung im Bad sollten Sie nach den räumlichen Gegebenheiten ausrichten: Haben Sie ein kleines, verwinkeltes Bad mit Dach­schrägen oder steht Ihnen grosszügig Raum zur Verfügung? Auch sollten Sie sich fragen, ob Sie Ihr Bade­zimmer rein funktional oder auch als Wohlfühloase sehen. Dement­sprechend gilt es, die funktionale, helle Badezimmer-Beleuchtung um Akzent- und De­kolicht zu ergänzen. Auch indirektes Licht in warmen Lichtfarben kommt dafür in Frage. Für die Beleuchtung im Bad ist es ausserdem unerlässlich, für jeden Schutzbereich die ent­sprechende IP-Schutzart einzuplanen - je nä­her an Wanne oder Dusche, desto höher.


#1

Die richtige Deckenbeleuchtung
im Badezimmer

Für die Allgemeinbeleuchtung im Bad eignen sich Deckenlampen, Einbaustrahler und Spots sehr gut. Bei den Materialien sollte darauf geachtet werden, dass sie Feuch­tigkeit gut vertragen. Ein Stoffschirm oder eine Papierleuchte sind im Feuchtraum fehl am Platz. Bei der Lichttechnik ist - wie auch in anderen Bereichen - moderne LED-Be­leuchtung im Bad zu empfehlen.

Wie bei allen Leuchten im Bad ist auch bei den Deckenleuchten auf die richtige IP-Schutzart zu achten. Je nach Schutzbereich sind hier verschiedene Vorgaben zu be­achten. Eine Einbauleuchte direkt über der Dusche beispielsweise fällt in einen stren­geren Schutzbereich als eine Decken­leuchte in der Mitte des Raumes ohne möglichen direkten Kontakt zu Spritzwasser.


#2

Badezimmerspiegel mit Beleuchtung

Morgens aufstehen, duschen und fertig machen für den Tag - da gehört Schminken und Rasieren natürlich dazu! Wer nur eine Deckenbeleuchtung hat, wird sich selbst im Licht stehen. Deshalb ist eine Bereichs­beleuchtung des Spiegels für das Bad ein Must-have - entweder gleich als leuchtender Spiegel oder in Form von Wand- oder Klemmleuchten rund um den Spiegel.

Eine zusätzliche Möglichkeit für präzise Schön­heitsvorkehrungen wie Augenbraue­nzupfen sind kleine, beleuchtete Hand-, Steh- oder Wandspiegel mit flexiblem Arm. Da wird sicher kein Haar vergessen, das später bei Tageslicht auffällig würde!


#3

Beleuchtung von Dusche & Badewanne

Dusche und Badewanne direkt gelten als Schutzbereich 0 und dürfen nur mit Leuchten ausgestattet werden, die in der IP-Schutz­angabe als zweite Ziffer mindestens eine 7 aufweisen. Diese Leuchten sind gegen zeit­weiliges Untertauchen geschützt.

Leuchten, die direkt über Wanne und Dusche (in Schutzbereich 1) angebracht werden sol­len, müssen mindestens spritzwasserge­schützt sein - also als zweite Ziffer bei der IP-Schutzart mindestens eine 5 aufweisen. Wenn keine Duschkabine vorhanden, ist, um­fasst der Schutzbereich 1 im vertikalen Sinne bis 120 cm um den Brausekopf. Für die Höhe sind 2,25 Meter einzuhalten.


#4

Badbeleuchtung in Nischen und Dachschrägen

Am besten für das Badezimmer im Dach­geschoss mit schrägen Decken geeignet sind Ein­baustrahler. Sie können perfekt an abgehängten Decken installiert werden. Alles, was dafür nötig ist, ist ein Deckenanschluss und ein gebohrtes Loch, in das die Ein­bauleuchte exakt hineingedrückt werden kann.

Ebenfalls platzsparend sind schmale Spiegel­leuchten neben oder über dem Spie­gel. Und auch Spots, Unterschrank­leuchten am Wandschrank sind eine Option. So können mit reduzierten Designs, die wenig Platz einnehmen, ansprechende Lichtergeb­nisse für die Wellnessoase erzielt werden.


#5

Indirekte Beleuchtung für Lichtstimmung pur

Das Badezimmer ist mehr als nur ein Raum zum Duschen und Zähneputzen. Mit der richtigen Wohlfühlstimmung, die sich durch Licht schaffen lässt, stehen die Zeichen auf Wellness im eigenen Zuhause - von aus­giebigen Schaumbädern bis zum Beauty­programmen für Haut, Nägel und Haare.

Indirektes Licht in warmen Lichtfarben schafft genau die richtige Stimmung zum rundum Wohlfühlen. Von der dezenten Beleuchtung hinter dem Spiegel bis zu LED-Stripes an Regalen, Kommoden und Wänden bis zu Wandleuchten mit indirekter Lichtabgabe ist die Auswahl gross - für individuelle Licht­szenarien.


#6

Dimmbare Leuchten & Licht mit Farbwechsel

Morgens heisst es fit und wach werden, um schnell in den Tag zu kommen. Eine helle, tageslichtweisse Beleuchtung wirkt da oft - neben der belebenden Wechseldusche - Wunder. Morgenmuffel und Langschläfer kom­men so schneller in der Tag.

Doch am Nachmittag und Abend, wenn der Feierabend ruft, sollte auch im Badezimmer ge­mütliche Stimmung einkehren. Wer Leu­chten hat, die sich dimmen lassen und die Lichtfarbe von Tageslichtweiss auf gemütliches Warmweiss wechseln können, ist in Sachen Cosyness nun klar im Vorteil! Eine Leuchte, die nicht nur für gemütliches Licht sorgt, sondern mit integriertem Lautsprecher den Lieblingssong abspielt, ist das i-Tüpfelchen in Sachen Ambiente.


FAQ: Häufig gestellte Fragen über Badbeleuchtung

  • 750'000 Artikel sofort verfügbar
  • 60 Tage Widerrufsrecht
  • Kauf auf Rechnung

Sie kaufen nun als Firmenkunde ein. Sie kaufen nun als Privatkunde ein.

Sichern Sie sich Ihren CHF 10-Gutschein*

und zahlreiche weitere Vorteile!

CHF 10 Gutschein

*Ab einem Mindestkaufpreis von CHF 75 einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.