Slow Interior
Authentisch, zeitlos, nachhaltig

Bewusst hochwertige Einrichtungs­gegen­stände auszu­wählen, die gut zum ei­genen Geschmack passen und so zeitlos sind, dass sie viele Jahrzehnte überdauern. Nicht je­dem Trend hinterherzujagen, son­dern auf Evergreens setzen, die mit den Jahren an Reiz gewinnen - das charakter­isiert den Slow-Interior-Trend. Die Hinter­gründe sind tief­gründig und haben ebenso mit Nachhaltigkeit wie mit Achtsamkeit und Entschleunigung zu tun.


Aufwendige Handarbeit

Der Slow-Interior-Trend setzt auf hoch­wertige Pro­dukte, die sich durch einen trans­parenten Her­stellungsprozess und faire Pro­duktionsbedingen aus­zeichnen. Auch die Authentizität der Ware nimmt einen grossen Stellenwert ein: traditionelle Hand­werkskunst ist da ein wichtiges Stichwort, zum Beispiel mit von Hand verarbeitetem Papier.

Jetzt entdecken

Hochwertig-zeitlose Designs

Der Begriff der Nachhaltigkeit ist im Slow-Interior-Trend in vielfacher Hinsicht ver­wurzelt: Eine Leuchte z. B kann aufgrund ihres hochwertigen und zeitlosen Designs ein langjähriger Begleiter in der eigenen Wohnung sein. Häufiges Entsorgen von ausgedienten Leuchten entfällt damit - die Lieb­lingsstücke können sogar vererbt werden.

Jetzt entdecken

Made in Germany

Nachhaltig kann eine Leuchte auch im Hin­blick auf ihren Produktionsort sein. Die Wert­schöpfungskette in der eigenen Region anzu­siedeln, ist da ein wichtiger Aspekt. So können lange Transportwege vermieden werden. Lichtideen Made in Germany sind damit eine gute Wahl für überzeugte An­hänger der Slow-Interior-Bewegung.

Jetzt entdecken

Conscious Shopping

„Verantwortungsvolles Einkaufen“ lautet die Devise beim Slow-Interior-Trend. Das Motto „weniger ist mehr“ beschreibt die Philosophie der Bewegung sehr gut. Da es darum geht, langjährige Begleiter in Sachen Einrichtung auszumachen, sollten die Einrichtungs­gegenstände so zeitlos sein, dass sie nicht auf einen flüchtigen Modetrend festgelegt sind.

Jetzt entdecken

Harmonierende Styles

Der Slow-Interior-Trend lebt davon, sich zu fokus­sieren. Parallelen zum Purismus oder auch Mini­malismus sind durchaus zu erkennen, auch wenn Slow Interior im Umkehrschluss nicht grundsätzlich in dieses Muster passen muss. Auch der Japandi-Trend setzt auf puristische Wohlfühl­atmosphäre: ein Hauch Slow-Living à la Wabi Sabi!

Jetzt entdecken

Parallelen zum Skandi-Chic

Die Besinnung auf das Wesentliche, wie sie beim Slow-Interior-Trend ausschlaggebend ist, ist auch Merk­mal des skandinavischen Einrichtungsstils. Auch hier stehen natürliche Materialien und klare Formen im Fokus – häufig einhergehend mit einem zeitlosen De­sign, an dem man sich einfach nie satt­sieht.

Jetzt entdecken

Nachwachsende Rohstoffe

In der Slow-Movement-Bewegung ruht der Fokus auf einem schonenden Umgang mit unseren Ressourcen. Nichts liegt da näher, als sich auf nachwachsende Rohstoffe wie Bambus, Rattan oder Holz zu konzentrieren. Auch die Second-Hand-Nutzung - zum Bei­spiel ein alter Weidezaun als Leuchten­gestell - ist da mehr als will­kommen.

Jetzt entdecken

Zero-Waste-Produktion

Die moderne Technik macht es möglich: Leuchten­designs können heute fabriziert werden, ohne dass überhaupt Abfälle anfallen. Der Einsatz eines 3D-Druckers erlaubt die absolut passgenaue Herstellung, bei der Biomaterial zum Einsatz kommt, das frei von Toxinen und Erdölen ist und aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.

Jetzt entdecken

  • 1.2 Mio. Artikel sofort verfügbar
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Kauf auf Rechnung

Sichern Sie sich Ihren 20%-Gutschein*

Jetzt zum Newsletter anmelden.

20% Gutschein

*Ab einem Mindestkaufpreis von CHF 200 einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.