Filigrane Tischlampe Elisabeth

Berliner Messinglampen
1542055
Filigrane Tischlampe Elisabeth
A++
345.31 (exkl. MwSt.)
A++
371.90

Lieferzeit: 4-5 Wochen

Produkt teilen:

Gewerbe und regelmässiger Bedarf? Grösseres Projekt?

Sonderkonditionen bespricht unser Firmenkundenteam gerne mit Ihnen.

+41 315 280 779 Kontakt zum Firmenkundenteam Kontaktformular

Produktdetails

Berliner Messinglampen

Filigrane Tischlampe Elisabeth

Artikelnummer1542055
HerstellerBERLINER MESSINGLAMP
MaterialMessing, mundgeblasenes Glas
Farbemessing, weiß
FassungE27
Leuchtmittel inklusiveNein
Leuchtmittel1 x 60 W
Höhe (in cm)59
Betriebsspannung in Volt230
Anschlussspannung in Volt230
SchutzartIP20
SchutzklasseI
EnergieeffizienzklasseA++

Artikelbeschreibung

  • Premium Qualität

Außergewöhnliche Tischleuchte Elisabeth aus Berliner Messing


Das Modell Elisabeth ist eine Tischleuchte mit einem außergewöhnlichen Design. Vorlage war ein Modell aus der Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts. Der gewölbte Lampenschirm ist weiß und wurde mundgeblasen. Das Gestell ist aus sogenanntem Berliner Messing gefertigt – hierbei wird die Oberfläche mit Patina versehen und danach nicht lackiert. Es ist dezent mit verspielten Details versehen, die zur eleganten Optik der Leuchte beitragen. So entsteht eine besonders echt aussehende Oberfläche, die zudem pflegeleicht ist. Ein trockenes Tuch ist zur Einigung ideal.

Downloads:

Energieeffizienzklasse

A++ A+ A B C D E Energieeffizienz-Etikett anzeigen

Sie wünschen eine Beratung?

Unsere Experten stehen Ihnen Mo. bis So. 08:00 - 22:00 Uhr zur Verfügung.

+41 31 / 528 08 61 Produktanfrage

Fragen zu Produkten? Lichtplanung gewünscht? Unser Lampenwelt Professional Team hilft gerne weiter.

+41 315 280 779 gewerbe@lampenwelt.ch
Das könnte Sie auch interessieren

    Fragen & Antworten (0)

    Als Erster eine Frage stellen

    Bewertungen

    Produkt als Erster bewerten

    • 750'000 Artikel sofort verfügbar
    • 60 Tage Widerrufsrecht
    • Kauf auf Rechnung

    Sie kaufen nun als Firmenkunde ein. Sie kaufen nun als Privatkunde ein.