Wandleuchte Porto

Cremasco
2008148X
Wandleuchte Porto 1-flg.
  • Wandleuchte Porto 1-flg.

* Pflichtfelder

A++
ab  490.16 (exkl. MwSt.)
A++
ab  527.90
inkl. MwSt. exkl. MwSt. versandkostenfrei im Inland

Leider ist dieses Produkt nicht mehr im Sortiment

Weniger als 15 verfügbar
  • Gratis Versand
  • 60 Tage Widerrufsrecht
  • Kauf auf Rechnung
Produkt teilen:
Regelmäßiger Bedarf? Größeres Projekt?

Sonderkonditionen bespricht unser Firmenkundenteam gerne mit Ihnen.

Produktdetails

Cremasco

Wandleuchte Porto

Art.-Nr.2008148X
HerstellerCREMASCO
EnergieeffizienzklasseA++

Artikelbeschreibung

Premium Qualität

Einzigartige Wandleuchte Porto versprüht maritimes Flair


Es gibt Leuchten, die so besonders sind, dass man den Blick überhaupt nicht von ihnen abwenden kann. Eine diese Leuchten ist Porto, die im authentischen Maritim-Look daherkommt. Das Herzstück dieser Wandleuchte ist zweifelsfrei das Steuerrad, das sich zwischen den beiden Leuchtkörpern befindet. Durch die Kombination aus Holz, Messing und Stoff entsteht ein ganz besonderes Licht-Ensemble, das sich perfekt für den Einsatz in Restaurants und privaten Räumlichkeiten eignet. Durch die besondere Struktur der Stoff-Lampenschirme wirkt die Leuchte so, als hätte sie tatsächlich einmal in einem der legendären Piratenschiffe gehangen.

Porto ist eine klassische Zusatz-Beleuchtung, die dann eingesetzt wird, wenn es darum geht, eine ganz besondere Licht-Atmosphäre zu erzeugen.

Energieeffizienzklasse

A++ A+ A B C D E

Das könnte Sie auch interessieren
    Fragen zu Produkten? Lichtplanung gewünscht? Unser Lampenwelt Professional Team hilft gerne weiter.
    Sie wünschen eine Beratung?

    Unsere Experten stehen Ihnen Mo. bis So. 08:00 - 22:00 Uhr zur Verfügung.

    Fragen & Antworten

    Als Erster eine Frage stellen

    Bewertungen

    Produkt als Erster bewerten

    • 750'000 Artikel sofort verfügbar
    • 60 Tage Widerrufsrecht
    • Kauf auf Rechnung

    Montag bis Sonntag
    08:00 Uhr - 22:00 Uhr

    Sie kaufen nun als Firmenkunde ein. Sie kaufen nun als Privatkunde ein.